WinSIM Datenautomatik deaktivieren, abschalten, kündigen

0
Winsim Datenautomatik

Winsim Datenautomatik als fester Tarifbestandteil nicht abschaltbar

Bei WinSIM, einer Marke der Drillisch Online AG, gibt es vergleichsweise günstige Handytarife, die aus Sicht vieler Kunden aber auch Verbraucherschützern einen Haken haben. Gemeint ist die WinSIM Datenautomatik. Hierbei wird Kunden nach Verbrauch des im Tarif enthaltenen Inklusivvolumens ohne weitere Nachfrage zusätzliches Datenvolumen aufgebucht. Die Kosten von 2 Euro pro Buchung stehen dabei in keinem Verhältnis zur gewährten Leistung. Pro Aufladung, welche maximal 3 Mal pro Monat erfolgt, werden nämlich gerade einmal 100 Megabyte (MB) hinzu gebucht. Erst danach erfolgt ohne weitere Kosten eine Drosselung der Übertragungsgeschwindigkeit auf 16 KBit/s. In welchen Fällen und wie man die WinSim-Datenautomatik deaktivieren, abschalten oder kündigen kann erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Datenautomatik lässt sich nicht immer deaktivieren

Bei fast allen im O2 Netz geschalteten WinSIM Tarifen ist die Kostenfalle bei Bestellung voreingestellt und kann im Buchungsprozess auch nicht abgewählt werden. Kunden mit älteren Verträgen haben hingegen Glück. Hier war die Datenautomatik noch kein Thema oder liess sich zumindest abstellen. Bei aktuellen Tarifen lässt sich in der Angebotsbeschreibung erkennen, ob sich die Datenautomatik abschalten lässt. Sofern möglich ist die Deaktivierung aber erst nach Bestellung und Freischaltung des Tarifs möglich. In diesem Fall findet sich der rechts zitierte Text bei Klick auf das Infosymbol hinter dem Wort Datenautomatik. Nicht deaktivieren lässt sich die automatische Aufladung hingegen, wenn sich hinter dem Infosymbol die Formulierung „Die Datenautomatik ist fester Tarifbestandteil“ findet.

Kündigung per Hotline, Brief oder in persönlicher Servicewelt

Für den Fall das sich die WinSIM Datenautomatik kündigen lässt ist der einfachste Weg ein Anruf bei der Service-Hotline des Anbieters. Die Telefonnummer hierzu lautet 06181 / 7083094. Vergleichsweise schnell umsetzen lässt sich Abschaltung auch über die Internet unter https://service.winsim.de/ erreichbare persönlicher Servicewelt. Etwas zeitaufwändiger ist die schriftliche Kündigung per Fax oder Brief. Wer über ein Faxgerät verfügt sollte das Schreiben an die Rufnummer 06181 / 7083099 schicken und den Sendungsbeleg aufbewahren (als Nachweis). Für Briefe kann die im Impressum angegebene Kontaktadresse Drillisch Online AG, Wilhelm-Röntgen-Strasse 1-5 in 63477 Maintal genutzt werden. Im Falle der postalischen Kündigung sollte man, sofern nicht als Einschreiben mit Rückschein verschickt, daran denken eine Kündigungsbestätigung zu verlangen.

WinSIM Tarife ohne automatische Aufladung

Unter den aktuell von WinSIM aktiv auf seiner Internetseite vermarkteten Angeboten findet sich so gut wie kein Tarif ohne Datenautomatik mehr. Eine Ausnahme stellt der WinSIM 6 Cent Vertrag dar. Wie es der Name bereits vermuten lässt handelt es sich hierbei aber nicht um eine (Allnet) Flatrate, sondern um einen pro Minute, SMS bzw. Megabyte abgerechneten Prepaid-Tarif (Prepaid nur bei Komfort-Aufladung). Jede Einheit, egal ob Gesprächsminute, Megabyte oder SMS kostet 6 Cent. Eine Internet Flat ohne Datenautomatik mit 300 MB Highspeed-Datenvolumen kann auf Wunsch zum Preis von 9,95 Euro hinzu gebucht werden. Angesichts von für All Net Flats aufgerufenen Grundgebühren von unter 10 Euro mit mehr Inklusivvolumen ist die Option aber alles andere als günstig. Weitere Alternativen ohne automatische Aufladung zeigt unser Vergleich von Handytarifen ohne Datenautomatik.

Beitragsbewertung:  WinSIM Datenautomatik deaktivieren, abschalten, kündigen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne  4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 Stimmen

Loading...
Beitrag teilen

Deine Meinung ist gefragt. Welche Erfahrungen hast Du gemacht?