Smartmobil Datenautomatik kündigen & dauerhaft abschalten

0
Smartmobil Datenautomatik abschalten

Smartmobil Datenautomatik abschalten – So geht’s

Der Drillisch Discounter Smartmobil verkauft viele Handytarife mittlerweile nur noch mit Datenautomatik. Im folgenden Artikel erfahren Sie wie sich die Smartmobil Datenautomatik kündigen und damit dauerhaft abschalten lässt. Wichtig zu wissen ist zunächst, dass die automatische Aufladung nicht bei allen Verträgen aktiv ist. Voreingestellt ist das Feature ausschließlich bei LTE Mobilfunkanschlüssen im Netz von O2. Kunden mit einem Vertrag im Vodafone D2 Netz brauchen sich keine Gedanken um ungewollte Nachbuchungen zu machen. Bei Datentarifen, Allnet Flat und Freiminuten Handyverträgen im Telefónica Netz ist die Smartmobil Datenautomatik hingegen standardmäßig vorhanden und aktiviert. Eine Deaktivierung im Bestellprozess ist leider nicht möglich. Erst nach Vertragsabschluss lässt sich die automatische Aufladung ausschalten. Leider aber nicht bei allen Angeboten.

Datenautomatik lässt sich nicht immer abschalten

Bei Smartmobil Tarifen im O2 Netz müssen Kunden bereits bei der Bestellung darauf achten, ob die Datenautomatik im gewünschten Tarif überhaupt deaktivierbar ist. Möglich ist die Abschaltung in der Regel bei regulären Angeboten (ohne besondere Rabatt-Aktion). Erkennen lässt sich dies durch Klick auf das kleine Info-Symbol hinter dem Begriff Datenautomatik. Entweder findet sich hier dann der rechts zitierte Hinweistext oder eine Kündigung ist nicht möglich. Im zweiten Fall nutzt der Drillisch Discounter Smartmobil die Formulierung „Die Datenautomatik ist fester Tarifbestandteil“. Verweigert wird die Abschaltung vor allem bei Tarifen, die im Rahmen befristeter Aktionen zu günstigeren Konditionen angeboten werden.

Kündigung per Hotline, Brief, Fax oder Serviceportal

Datenautomatik fester Tarifbestandteil nicht deaktivierbar

Datenautomatik als fester Tarifbestandteil nicht deaktivierbar

Sofern im gebuchten Tarif möglich ist die Deaktivierung am bequemsten per Service-Hotline über die Telefonnummer 06181 / 7083030 durchführbar. Ebenfalls komfortabel ist der Weg über das Online Kundenportal unter https://service.smartmobil.de/. Etwas aufwändiger, dafür aber im Streitfall später noch nachweisbar ist das abschalten der Smartmobil Datenautomatik per Brief (Einschreiben) oder Fax. Die Smartmobil Faxnummer lautet: 06181 / 7083099. Briefe sollten an die im Impressum angegebene Adresse Drillisch Online AG, Wilhelm-Röntgen-Strasse 1-5 in 63477 Maintal geschickt werden.

Diese Kosten fallen für zusätzliches Datenvolumen maximal an

Mit dem Slogan „Immer genug LTE-Datenvolumen für schnelles Surfen“ wirbt Drillisch für die umstrittene Datenautomatik. Der Begriff „Immer“ darf hier aber in Frage gestellt werden. Denn je Aufladung werden beispielsweise bei den Tarifen LTE Special und Starter lediglich 200 Megabyte (MB) hinzu gebucht. Der Aufpreis je Aufladung beläuft sich hierbei auf 2 Euro, so dass pro Monat Zusatzkosten von 6 Euro anfallen können. Noch tiefer in die Tasche greifen müssen Kunden, die ihren Datenverbrauch beim LTE All Vertrag aus den Augen verlieren. Für jeweils 300 MB werden je 3 Euro in Rechnung gestellt. Den grösst möglichen Aufpreis zahlen aber Kunden im Smartmobil LTE Pro Tarif. Für per Datenautomatik aufgeladene 500 MB werden stolze 5 Euro fällig. Bei Ausschöpfung der bis zu drei Aufladungen können so Zusatzkosten von 15 Euro entstehen – und das wohlgemerkt zusätzlich zur Grundgebühr.

Smartmobil Datenautomatik Data Snack

Mehr Inklusivvolumen per Datenautomatik & Data Snack kann teuer werden (Abb. LTE Starter, Special)

Wer nach Ausschöpfung der Datenautomatik noch weiteres Highspeed-Volumen benötigt kann auf Wunsch die Option „Data Snack 1 GB“ bestellen. Für 4,99 Euro gibt es dann noch einmal weitere 1000 MB mit voller Geschwindigkeit. Lobenswert ist hierbei, dass der Datensnack nur aktiv vom Kunden bestellt werden kann. Wer die Buchungs-SMS nicht schickt, surft statt dessen ohne zusätzliche Kosten weiter mit 16 KBit/s. Pro Monat kann der Smartmobil Data Snack nur ein Mal gebucht werden.

Kosten für Bestandskunden mit LTE XS, S, M und L Altvertrag

Bei den nicht mehr für Neukunden bestellbaren Altverträgen Smartmobil LTE XS, S, M und L war die Vorgehensweise beim automatischen Aufladen noch einheitlich geregelt. Je Aufladung werden 100 Megabyte (MB) hinzu gebucht. Der Preis hierfür beläuft sich bei allen Handytarifen auf 2 Euro. Bei maximal 3 Aufladungen ergeben sich somit Gesamtkosten von bis zu 6 Euro (Kostenstopp). Bei jeder Erweiterung erhalten Kunden eine SMS-Benachrichtigung. Der Preis für zusätzliches Highspeed-Datenvolumen ist dabei meiner Meinung nach hoch. Vor allem, wenn man bedenkt das Smartmobil auch Smartphone Tarife mit bis zu 10 GB monatlichem Highspeed-Datenvolumen anbietet. Hier sind 100, 200 oder auch 300 MB zusätzlich nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens und des per Datenautomatik hinzu gebuchten Datenvolumens erfolgt bei Smartmobil eine Drosselung der Übertragungsrate auf 16 KBit/s im Download und Upload. Die volle LTE Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s steht dann erst ab dem nächsten Abrechnungsmonat wieder zur Verfügung. Hiermit wird der zu Beginn des Abschnitts zitierte Slogan dann gänzlich ad absurdum geführt. Denn mit 16 KBit/s lassen sich viele Internetseiten und Dienste de facto gar nicht mehr nutzen. Andere Mobilfunkanbieter zeigen sich hier zumindest etwas kundenfreundlicher und drosseln ihre Handytarife nach Verbrauch des Inklusivvolumens nur auf 64 KBit/s (teilweise auch 56 und 32 KBit/s).

Beitragsbewertung:  Smartmobil Datenautomatik kündigen & dauerhaft abschalten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne  5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 Stimmen

Loading...
Beitrag teilen

Deine Meinung ist gefragt. Welche Erfahrungen hast Du gemacht?