SIM.DE Datenautomatik abschalten – Alle Infos zu Kosten & Deaktivierung

0
Eine Datenautomatik ist bei vielen Drillisch Marken mittlerweile obligatorisch. Im Portfolio des Maintaler Mobilfunk-Unternehmens gibt es aber nach wie vor auch Handyverträge ohne Datenautomatik oder Tarife bei denen sich der „faire“ Service zumindest abstellen lässt. Komplett darauf verzichtet wird beispielsweise bei der wenig bekannten Marke Phonex. Nachträglich Deaktivieren lässt sich automatische Aufladung etwa bei Simply.

Wie finde ich heraus, ob mein Tarif eine Datenautomatik hat?

SIM.DE Handytarife

SIM.DE Handytarife

Grundsätzlich weist Drillisch Handyverträge mit nicht abschaltbarer Datenautomatik mit der Formulierung „Die Datenautomatik ist fester Tarifbestandteil“ aus. Der Satz ist allerdings im Regelfall nicht direkt sichtbar, sondern wird vom Anbieter im Sternchen- oder Fussnotentext untergebracht. Zusätzlich lässt sich die Information auch im Produktinformationsblatt des jeweiligen Tarifs finden.

Sofern der genutzte Vertrag nicht mehr erhältlich ist, können Sie über die Hotline oder das Online-Kundencenter klären, ob bei Ihnen die Datenautomatik aktiv ist. Beim 2015 neu eingeführten Tarif SIM.DE LTE Eins gab es keine Datenautomatik. Bei den bis Oktober 2017 vermarkteten Verträgen LTE Zwei und LTE Zwei Mini war die Datenautomatik fester Tarifbestandteil und konnte somit nicht deaktiviert werden.

Automatische Aufladung per Smartphone Einstellung verhindern

Beim populärsten Smartphone Betriebssystem Android können Sie die Datenverbindung auch selbst automatisch unterbrechen bevor eventuelle Zusatzkosten anfallen können. Bei aktuellen Android Geräten geht das über das Menü „Einstellungen – Verbindungen – Datennutzung – Mobildatennutzung“. Mit einem Klick auf das Konfigurationssymbol können sowohl eine Datennutzungswarnung als auch eine komplette Datennutzungssperre definiert werden. Für iPhone Nutzer ist die Datenkontrolle nicht ganz so komfortabel, da es bei iOS keine vergleichbare Funktion gibt um die Datenverbindung nach Erreichen einer Grenze zu kappen. iPhone Besitzer können aber zumindest den Verbrauch kontrollieren. Möglich ist das im iOS Menü unter „Einstellungen – Mobiles Netz“. Unter „Aktueller Zeitraum“ wird hier die verbrauchte Datenmenge angezeigt. Um mit dem Abrechnungszeitraum des eigenen Anbieters kalkulieren zu können sollte die Messung entsprechend über „Statistiken zurücksetzen“ angepasst werden.

Zusatzkosten von bis zu 6 Euro pro Monat

SIM.DE Datenautomatik

SIM.DE Datenautomatik – Kosten und Leistungen im Überblick

  • Tarife LTE All S, M und L: 2 Euro für 100 Megabyte
  • Nachbuchung bis zu 3 Mal im Monat, danach Drosselung auf 16 KBit/s
  • optional Data-Snack: Bis zu 3x zusätzlich 1GB für 4,99 €
Bei den aktuellen SIM.DE Tarifen LTE All S, LTE All M und LTE All L können durch die Datenautomatik zusätzliche Kosten von bis zu 6 Euro pro Monat anfallen. Der Betrag ergibt sich aus maximal 3 Aufladungen von 100 Megabyte (MB) zum Preis von jeweils 2 Euro. Nach Verbrauch der 300 MB Datenautomatik gibt es optional eine Möglichkeit weiteres Highspeed-Datenvolumen zu kaufen. Beim so genannten Data Snack werden Kunden aber nicht zwangsbeglückt, sondern können selbst entscheiden, ob sie das Angebot nutzen wollen. Für 1 GB Datenvolumen fallen dann jeweils 4,99 Euro an. Pro Monat kann der per SMS angebotene „Data Snack 1 GB“ maximal drei Mal gebucht werden.

Beitragsbewertung:  SIM.DE Datenautomatik abschalten – Alle Infos zu Kosten & Deaktivierung 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne  5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 Stimmen

Loading...

Fragen, Erfahrungen & Kundenmeinungen

Beitrag teilen

Deine Meinung ist gefragt. Welche Erfahrungen hast Du gemacht?