Handyvertrag.de Datenautomatik – Infos zum Abschalten & Kosten

2

Datenautomatik abschalten im Kundencenter unter service.handyvertrag.de

Handyvertrag.de Datenautomatik

Handyvertrag.de Datenautomatik

Seit Start des Discount-Angebots auf Handyvertrag.de beinhalten die Mobilfunktarife auch eine voreingestellte Datenautomatik. Die automatische Aufladung lässt sich aber auf Wunsch deaktivieren. Leider findet sich im Hilfe-Bereich des Anbieters nach wie vor keine Anleitung wie das Abschalten der Datenautomatik funktioniert. Informationen zur Deaktivierung werden lediglich etwas versteckt hinter einem Info-Symbol beim jeweiligen Tarif angezeigt. Die folgenden Abschnitte zeigen daher ausführlich wie Sie die Handyvertrag.de Datenautomatik abschalten und welche Kosten sonst bei der Drillisch Marke anfallen können.

Deaktivierung der Datenautomatik via Hotline oder Servicewelt

Um die Handyvertrag.de Datenautomatik abzuschalten stehen, wie bei PremiumSIM, WinSIM und Co, mehrere Wege offen. Besonders schnell ist die Deaktivierung über die Handyvertrag.de Servicewelt. Zunächst müssen Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Jetzt muss im Kundenbereich die gebuchte Datenoption umgestellt werden. Die Einstellung finden Sie unter dem Menüpunkt „Mein Handyvertrag.de >> Tarifoptionen >> Datenoptionen“. Voreingestellt ist hier zunächst z.B. die Option „Internet 1 GB“. Um die die Datenautomatik zu deaktivieren muss hier eine äquivalente Option mit der Bezeichnung „Flat“ ausgewählt werden. Wirksam wird der Wechsel der Datenoption jeweils mit Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums.
Alternativ können Sie den Anbieter auch telefonisch kontaktieren. Der Anruf bei der Handyvertrag.de Hotline unter der Rufnummer 06181 7074 020 ist ebenfalls innerhalb weniger Augenblicke erledigt.
Zu guter Letzt ist die Kündigung der automatischen Datenaufladung auch per Briefpost möglich. Das Schreiben muss hierfür an die folgende Adresse geschickt werden:

Kosten der automatischen Datenvolumen Aufladung

Handyvertrag.de Datenautomatik abschalten

Handyvertrag.de Datenautomatik Kosten und Abschaltung

  • Tarife LTE All 1 GB, All 3GB, Telefonie-Flat: 2 Euro für 200 Megabyte
  • Tarife LTE All 5 GB: 2 Euro für 300 Megabyte
  • Nachbuchung bis zu 3 Mal pro Monat, danach Drosselung auf 16 KBit/s
Bei aktivierter Datenautomatik fallen bei Handyvertrag.de monatliche Kosten von bis zu 6 Euro an. Der Betrag ergibt sich dabei aus maximal 3 automatischen Datenaufladungen zum Preis von jeweils 2 Euro. Je nach gebuchtem Tarif werden dabei pro Aufladung 200 MB oder 300 MB zur Verfügung gestellt. Insgesamt werden somit 600 oder 900 MB aufgebucht. Dabei werden Kunden bei Erreichen von 80 % und 100 % des regulären Inklusiv-Volumens sowie nach jeder automatischen Erweiterung automatisch per SMS benachrichtigt. Nach Verbrauch des Gesamt-Datenvolumens bzw. wird die Geschwindigkeit der Internetverbindung auf extrem langsame 16 KBit/s gedrosselt.

Data-Snack bei Handyvertrag.de

Um bei deaktivierter Datenautomatik nach dem Ausschöpfen des Inklusivvolumens ungedrosselt weiter surfen zu können bietet Handyvertrag.de einen so genannten „Data Snack 500 MB“ an. Hiermit bekommen Sie, sofern dies explizit gewünscht ist (Buchung per SMS), 500 MB zusätzliches LTE Datenvolumen zum Preis von 4,99 Euro. Pro Monat lässt sich der „Data Snack 500 MB“ bis zu 9 Mal buchen. Fun-Fact: Wer die Datenautomatik nicht deaktiviert bekommt zum gleichen Preis, für 4,99 Euro, den „Data Snack 1GB“ mit 1000 MB ungedrosseltem Highspeed-Datenvolumen. Aufgrund der unverhältnismäßig hohen Zusatzkosten empfehlen wir grundsätzlich einen Handytarif ohne Datenautomatik.

Beitragsbewertung:  Handyvertrag.de Datenautomatik – Infos zum Abschalten & Kosten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne  4,14 von 5 Punkten, basierend auf 64 Stimmen

Loading...

Fragen, Erfahrungen & Kundenmeinungen

Beitrag teilen

2 Kommentare

  1. Warum lässt sich nicht völlig eindeutig ohne Missverständnis nachvollziehen, was ein Wechsel aus der Datenautomatik kostet? Dieser dämliche Button kostenpflichtig bestellen, ist eine weitere aggressive Methode den Kunden zu verwirren und zu verängstigen OHNE ihn zu informieren. Ein Hinweis auf die Preisliste erfolgt OHNE konkrete Angabe zu geänderten Kosten?? Was soll sowas wieso geht das bei der Bundesnetzagentur, Gewerbeaufsicht durch, so ein Geschäftsgebaren ist unlauter!! In der Preisliste findet man ebenfalls Nullkomma null Info zum Wechsel! Und die Telefon Warteschleife läuft seit 30 Minuten!! unfassbar sowas

  2. 3dirtyharry am

    Sie schreiben: “Aufgrund der unverhältnismäßig hohen Zusatzkosten empfehlen wir grundsätzlich einen Handytarif ohne Datenautomatik“

    Beispielrechnung für handyvertrag.de LTE All 5 GB
    Bei aktivierter Datenautomatik bekomme ich die ersten zusätzlichen 1,9 GB für 10,99 €. (3x 300MB a 2€ + 4,99€ Snack1GB)
    Bei deaktivierter Datenautomatik würden mich die ersten zusätzlichen 1,5 GB bereits 14,97 € kosten. (3x 500 MB a 4,99 €)

    Wenn ich drei Wochen unterwegs bin und viel mobiles Datenvolumen brauche, kaufe ich zusätzlich zu meinem 5GB inklusiv Volumen gern mal 5,9 GB zusätzlich für insgesamt 30,95 €.
    Bei deaktivierter DA müsste ich dafür schon 6GB über zwölf 500 MB Snacks für insg. 59,88 € kaufen.

    Im Vergleich wird also schnell klar dass ich die Datenautomatik anlassen sollte. Ich kann die anfangs zitierte Aussage daher nicht unterstützen.

    Klar bekommt man woanders bessere Preise für viel Volumen, bswp. die Aldi Talk Internetflatrate XL wo man mehrmals das Inklusiv Volumen zum Paketpreis resetten kann, aber die kann man sich dann besser als Zweitkarte (eSIM + SIM) ins Handy tun wenn man weiß dass man mal viel verbrauchen wird wie im Urlaub zum Beispiel.

    Viel schlimmer finde ich, dass mein Anbieter anscheinend eine ordentliche Latenz hat was die Berechnung des verbrauchten Volumens angeht. Ich wurde erst 2h nach Verbrauch des Volumens gleichzeitig gewarnt dass 80% verbraucht seien und dass es aufgebraucht sei. In dem Moment wurde ich erst gedrosselt. Nach Kauf eines Datensnacks wurde damit aber erst mal das in den zwei Stunden Latenz “zu viel” genutzte Volumen beglichen so dass der neue Datensnack auch bereits aufgebraucht war und ich nicht noch mal auf maximale Geschwindigkeit freigeschaltet wurde.